#1

RC 390 2017 Vs. 2018

in Allgemeine Infos zur Duke 390 und RC 390 24.09.2018 14:48
von button | 7 Beiträge
avatar
Geschlecht: Nicht angegeben
Modell Nicht angegeben

Hallo!
Gibt es eigentlich Unterschiede bzw. Weiterentwicklungen zwischen diesen beiden Baujahren? Seien sie auch noch so klein.
Grund meiner Frage ist (was mich betrifft) das Display. Die Durchschnittverbrauchsanzeige zeigt bei mir und einigen anderen Usern Fantasiewerte an. Andere User berichten jedoch das es sehr gut klappt.
Dann gibt es da auch noch die Betriebsanleitung die sich in einigen Punkten unterscheidet. zB die Menüführung. Ich habe eine RC 390 2017. Während die Anleitung zur Displaysteuerung von der 2017er überhaupt nichts bewirkt klappts mit der 2018er Anleitung reibungslos. Sehr verwirrend das alles.
LG


nach oben

#2

RE: RC 390 2017 Vs. 2018

in Allgemeine Infos zur Duke 390 und RC 390 24.10.2018 17:43
von Langen Klaus | 64 Beiträge
avatar_m
Geschlecht: männlich
Modell Nicht angegeben

Hi! Ich habe eine RC 390 2017, nachdem ich meine 2015er leider zerschossen hatte. Was das Display-Menue angeht, hast du recht, die 2017er Bedienungsanleitung behandelt das Display mit der alten Software. Ich habe die 2018er Version runtergeladen (KTM-Seite),und jetzt stimmt's. Auch ich hatte echte Fantasiewerte den Durchschnittsverbrauch betreffend. Nachdem ich beim meinem KTM-Händler interveniert hatte, hat dieser einen Garantieantrag zum Tausch des Displays gestellt. Dieser wurde positiv beschieden und das Teil ist getauscht worden. Nun zeigt es durchaus realistische Werte an. Was den Unterschied von 2015 zu 2017 angeht, ist die auffälligste Änderung der Auspuff. Es wird aber auch nun eine Slipperclutch verbaut und Gas geht jetzt ride by wire. Ansonsten ist die Sitzbank 1cm dicker geworden. Die Fahrwerkskomponenten sind etwas besser abgestimmt. Ich habe noch das originale 45er Kettenblatt gegen ein 42er ausgewechselt, weil für mich die Übersetzung entschieden zu kurz war. Zu diesem Urteil kommt auch die Zeitschrift "Motorradfahrer" bei einem Test von A2-tauglichen Sportlern (Ninja 400, RC 390, R3, Heft November 2018). Ich bin mit dieser Kiste jedenfalls total glücklich und vermisse ausser einem etwas grösseren Tank nichts. Klaus


button hat sich bedankt!
nach oben

#3

RE: RC 390 2017 Vs. 2018

in Allgemeine Infos zur Duke 390 und RC 390 29.10.2018 10:42
von button | 7 Beiträge
avatar
Geschlecht: Nicht angegeben
Modell Nicht angegeben

Vielen Dank langer Klaus! Sehr nützliche Information! Ich werde das mal mit meinem KTM Händler in den kalten Monaten abklären!
Es wurde auch noch eine größere Bremsscheibe vorne verbaut (von 310 auf 320mm). Ich habe zwar keine Vergleichswerte, aber die Bremse geht einfach bombastisch! Alles was man vielleicht bei Beschleunigung und Geschwindigkeit verliert holt man sich auf der Bremse zurück. Und dabei greift das ABS erst sehr spät ein.
Danke!


nach oben

#4

RE: RC 390 2017 Vs. 2018

in Allgemeine Infos zur Duke 390 und RC 390 29.10.2018 19:51
von bike-didi | 494 Beiträge
avatar
Geschlecht: männlich
Modell Nicht angegeben

Den größeren Anteil an der besseren Bremsleistung haben die Brembo-Racingbeläge (TT2910HH, sind übrigens recht teuer), die vorher nicht legal auf der Straße zu fahren waren (fahr die schon länger).
Bombastisch? Bremsleistung ist wirklich deutlich besser, aber richtig gut wird die erst mit der dazu gehörigen Scheibe von Galfer (gibt's im PP-Zubehör).
Bremsscheibe vorher war übrigens eine 300er.


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

Duke 390 R (2013), Duke 390 R (2017), 2 x RC 390 Cup (2015), Derbi Mulhacén Café GPRacer
nach oben

#5

RE: RC 390 2017 Vs. 2018

in Allgemeine Infos zur Duke 390 und RC 390 30.10.2018 13:01
von button | 7 Beiträge
avatar
Geschlecht: Nicht angegeben
Modell Nicht angegeben

Zitat von bike-didi im Beitrag #4
Den größeren Anteil an der besseren Bremsleistung haben die Brembo-Racingbeläge (TT2910HH, sind übrigens recht teuer), die vorher nicht legal auf der Straße zu fahren waren (fahr die schon länger).
Bombastisch? Bremsleistung ist wirklich deutlich besser, aber richtig gut wird die erst mit der dazu gehörigen Scheibe von Galfer (gibt's im PP-Zubehör).
Bremsscheibe vorher war übrigens eine 300er.

Da ich hauptsächlich mit meiner RC auf der Straße und nicht auf der Rennstrecke fahre, versuche ich alles so legal wie möglich zu halten ;) Und dafür muss ich sagen beißt die Bremse sehr ordentlich.



zuletzt bearbeitet 30.10.2018 13:02 | nach oben

#6

RE: RC 390 2017 Vs. 2018

in Allgemeine Infos zur Duke 390 und RC 390 31.10.2018 09:30
von bike-didi | 494 Beiträge
avatar
Geschlecht: männlich
Modell Nicht angegeben

Sowohl die Brembo-Beläge (Serie beim 17er Modell) als auch die Galfer-Bremsscheibe (mit ABE) sind legal.

https://www.ktmschnellversand.de/artikel.php?id=76017

Ich habe schon ziemlich alle Kombis durch, grad noch eine schwimmende 320-Scheibe aus dem Zubehör getestet. Taugt aber leider nicht, weil das Ding nach extremer Belastung rubbelte. Ich werde mir auf jeden Fall für die zweite Duke noch eine PP-Scheibe besorgen.
Zur Zeit fahre ich daher wieder die gleiche ori Kombi, die auch fährst (auf der anderen Duke die Kombi Brembo-Beläge/Galfer-Scheibe) - der Unterschied ist riesengroß.
Bei meinem Renner ist zusätzlich das ABS ausgebaut - die geilste Variante. Mit dem kleinen Finger bekomme ich das Heck zum Steigen.


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

Duke 390 R (2013), Duke 390 R (2017), 2 x RC 390 Cup (2015), Derbi Mulhacén Café GPRacer
nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: otta182
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 301 Themen und 2055 Beiträge.

Besucherrekord: 39 Benutzer (09.08.2015 19:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor