#1

Lenkkopflager

in Technik 27.08.2015 16:33
von bike-didi | 512 Beiträge

Hi,
weil die Lenkkopflager etwas Spiel hatten und ich nächsten Monat zum TÜV muss, habe ich den vorderen Teil der Kleinen mal zerlegt.
Was ich da zu Gesicht bekommen habe, habe ich als gelernter Zweirad-Schrauber noch nicht gesehen - jedenfalls nicht nach zwei Jahren bzw. 20.000 KM. Dabei bin ich Schönwetter-Fahrer und meine Kleine wird nicht gekärchert:

WP_20150827_11_03_25_Pro.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Äußere Lagerschale unteres Lager - der Aufkleber "ok" muss jetzt gg. "defekt" getauscht werden...

WP_20150827_11_04_17_Pro.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Das obere Lager sah nur wenig besser aus - beide Lagerschalen total hinüber!:

WP_20150827_11_04_47_Pro.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die Kugeln vom unteren Lager nach Reinigung:

WP_20150827_11_29_58_Pro.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Eindringendes Wasser kann nicht der Grund dafür sein, nach oben sind die Lager recht gut gedichtet (wie bei anderen Moppeds). Im KTM-Forum habe ich einen Beitrag gefunden, wonach bei einer 125er Duke bereits nach 3.000 KM die Lager getauscht werden mussten, weil die total verrostet waren. Spricht eher dafür, dass die Lager nicht/nicht ausreichend und/oder falschem Fett geschmiert wurden.

Ich habe erst mal die alten Lager wieder eingebaut, damit ich noch fahren kann, aber es müssen natürlich neue her. Die originalen Lager von KTM möchte ich nicht einbauen, sondern lieber Kegelrollenlager. Allerdings habe ich noch keinen Anbieter gefunden. Weiß hier evt. jemand, welche Lager passen?

Ich kann jedem nur dringend empfehlen, die Lager zu kontrollieren - die waren bei meiner sicher auch schon nach 3.000 KM hinüber!


Viele Grüße aus dem Sauerland

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

KTM Duke 390, Yamaha MT-07, Moto Guzzi Imola


zuletzt bearbeitet 27.08.2015 16:33 | nach oben

#2

RE: Lenkkopflager

in Technik 31.08.2015 20:51
von bike-didi | 512 Beiträge

Hab heute eine Runde mit der Kleinen gedreht... .
Das Spiel habe ich nahezu eliminiert, allerdings ist die Lenkung ziemlich schwergängig - fährt sich wie mit total zu gedrehtem Lenkungsdämpfer. Enge Kehre oder schnelles Abbiegen - ein einmal gewählter Lenkeinschlag lässt sich nur mit "Gas auf" oder "Gas zu" gescheit korrigieren.
Klasse wars trotzdem - bin heute an einer Truppe vorbeigezogen, deren Fahrer eine Super Duke 1290 (vorn), eine R1 und noch son anderes japanisches Superbike-Teil (nicht erkannt) und eine Supermoto (keine KTM, auch nicht erkannt) pilotiert haben. Sehr kurvige Strecke (ca. 20 KM), habe ich einen nach dem anderen aufgeschnupft. Dann haben sie versucht, dran zu bleiben - null Chance .
Eigentlich darf ich so nicht fahren, aber da kams durch... .
Hinterher haben wir noch zusammen gequatscht - nette Jungs - - außer der Frage, ob ich die 390er fahre, kam aber nichts zum Möpp... .

Ich liebe meinen Hubraum-Aufschnupfer...


Viele Grüße aus dem Sauerland

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

KTM Duke 390, Yamaha MT-07, Moto Guzzi Imola


zuletzt bearbeitet 31.08.2015 20:52 | nach oben

#3

RE: Lenkkopflager

in Technik 01.09.2015 10:14
von LeeNouks | 114 Beiträge

Zitat von bike-didi im Beitrag #2
...habe ich einen nach dem anderen aufgeschnupft. Dann haben sie versucht, dran zu bleiben - null Chance . ...



Tja Didi, koennen muss man´s


nach oben

#4

RE: Lenkkopflager

in Technik 02.09.2015 17:25
von bike-didi | 512 Beiträge

Ich war heute mal beim Händler und durfte die originalen Lager vermessen. Fand ich echt nett, zumal die eingeschweißt waren... !

Größen:
unten - Innend. 30,00 mm, Außend. 52 mm, Breite 16,8

oben - Innend. 30,00, Außend. 48,00, Breite 14,1

Hab schon im Netz gesucht, aber es finden sich keine passenden Kegelrollenlager... . Wenn zum. ein unteres zu haben wäre... .
Der Hit war, dass einige Kugeln in Fett und eingeschweißt rosteten... . Auf der Packung stand "made in India"... .
Ich habe ihm auch meine Bilder gezeigt - die haben schon einige Lager bei der 125er gewechselt, aber so etwas hat er auch noch nicht gesehen.


Viele Grüße aus dem Sauerland

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

KTM Duke 390, Yamaha MT-07, Moto Guzzi Imola


nach oben

#5

RE: Lenkkopflager

in Technik 12.07.2017 10:22
von Joachim | 3 Beiträge

13879264_10210324254487624_8553165742478388197_n.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Hallo,
meine hatte auch total verrostete Lager. Ich habe bei allballsracing.com Kegelrollenlager gefunden.
Gruß
Joachim



zuletzt bearbeitet 12.07.2017 10:33 | nach oben

#6

RE: Lenkkopflager

in Technik 17.07.2017 19:38
von bike-didi | 512 Beiträge

Die AllBalls muss man gar nicht nehmen, es passen auch die für die GPZ500.


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

RC 390 Cup
Duke 390 R
Duke 390 Vers. 2.0-Modell 2017
nach oben

#7

RE: Lenkkopflager

in Technik 10.05.2018 11:58
von Caddy | 17 Beiträge

Hallo Didi
Bei mir ist das Lenkkopflager nach 24000 km auch hin, rastet in Mittelstellung ein. Die Lagersätze der GPZ 500 mit Dichtscheiben, Passen da auch die Dichtscheiben auf die 390. Weil ich noch nicht zerlegt habe und nicht weiß ob meine noch ok sind. Gruß Peter


nach oben

#8

RE: Lenkkopflager

in Technik 10.05.2018 18:55
von bike-didi | 512 Beiträge

Hi Peter,
wenn Dichtscheiben dabei sind (gibt auch Lagesätze ohne!), passen die auch bei der 390er.
Ich habe gg. Ende letzten Jahres die Lager kontrolliert, sind nach etwa 25.000 KM im Neuzustand. Problem war nur die Schmierung, man kann also auch bedenkenlos die ori Rillenkugellager einbauen. Halten ewig und sind weniger empfindlich als Rollenlager.


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

Duke 390 R (2013), Duke 390 R (2017), 2 x RC 390 Cup (2015), Derbi Mulhacén Café GPRacer
Caddy hat sich bedankt!
nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Misokra77
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 316 Themen und 2108 Beiträge.

Besucherrekord: 43 Benutzer (18.05.2019 06:50).

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen