#1

Hallo aus der Ferne

in Vorstellung 24.09.2015 14:25
von RainerS | 23 Beiträge
avatar
Geschlecht: männlich
Modell Nicht angegeben

Bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen:

Eigentlich komme ich aus Rothenburg o.d.T., verbrachte die meiste Zeit jedoch berufsbedingt in München. Vor fast zehn Jahren zog ich nach Phnom Penh, Kambodscha, und betreibe dort ein Architekturbüro. Alles begann mit einem DKW Mofa. Dann gabs die XT600, R1100GS, R100GS-PD sowie die R80GS Basic, die ich am längsten fuhr. Nach meinen Umzug ins asiatische Ausland war's dann Schluss mit Mopedfahren. Die Strassen waren zu schlecht und die Motorräder uralt.

Dann kam die Duke 200 auf den kambodschanischen Markt und ich musste sie haben. Vor drei Monaten wechselte ich dann zur 390er 2015 und der Spass am Motorradfahren ist jetzt fast grösser als mit meinen schweren BMWs in den heimischen Alpen. Wenn jetzt Kambodscha noch Berge hätte oder zumindest ein paar mehr Kurven ...

Auf jeden Fall viele Grüsse an alle Daheim!


nach oben

#2

RE: Hallo aus der Ferne

in Vorstellung 24.09.2015 15:01
von LeeNouks | 114 Beiträge
avatar
Geschlecht: männlich
Modell Nicht angegeben

Hallo Rainer -

Berichte doch bitte mal wie sich die Duke unter anderen klimatischen Bedingungen so verhaelt; wuerd mich persoenlich echt interessieren.


nach oben

#3

RE: Hallo aus der Ferne

in Vorstellung 24.09.2015 19:25
von bike-didi | 503 Beiträge
avatar
Geschlecht: männlich
Modell Nicht angegeben

Hallo Rainer,
herzlich willkommen!
Mit der 390er in Phnom Penh ist wahrscheinlich elendig... .
Ich bin mit einer Thailänderin verheiratet, die aus dem Norden Thailands stammt. Beim Besuch meiner Schwiegereltern bin ich dort natürlich auch Mopped gefahren - Kumpel meiner Frau hat einen Moppedladen und mir sein Mopped geliehen (Yamaha Enduro).
Nirgendwo bin ich geiler Mopped gefahren als im Norden Thailands - perfekter Asphalt, Kurven bis zum Abwinken und eine super tolle Landschaft. Übernachtungs-Möglichkeiten vom allerfeinsten zum kleinen Preis.
Der absolute Favorit: Chiang Mai nach Mae Hong Son: 1378 Kurven auf 250 KM!!! Nicht nur kurvig, auch bergauf und bergab - vergiss die Alpen! Ich habs nicht nachgezählt, ist die Angabe des Kumpels meiner Frau - gefühlt passt es... !
Perfektes Revier für die 390er!
Ist natürlich weit von Phnom Penh, wäre aber eine Reise wert .
Mittlerweile werden Touren nach dort auch von hier angeboten.


Viele Grüße aus dem Sauerland

Mehr Spaß pro Kilometer statt mehr Kilometer pro Stunde!

KTM Duke 390, Yamaha MT-07, Moto Guzzi Imola


zuletzt bearbeitet 24.09.2015 19:34 | nach oben

#4

RE: Hallo aus der Ferne

in Vorstellung 25.09.2015 03:03
von RainerS | 23 Beiträge
avatar
Geschlecht: männlich
Modell Nicht angegeben

Hallo Jürgen,

Zuerst einmal zum Klima. Eigentlich haben wir immer über 30 Grad, am Tag und in der Nacht. Einmal im Jahr fallen die Temperaturen auf 22 Grad, jedoch nur 1-2 Wochen. Ausserdem gibt's 4 Monate Regenzeit.

1. Die Duke überhitzt unter Extrembedingungen nicht! 35 Grad, Rushhour in Phnom Penh mit Geschwindigkeiten zwischen dem 1. und 2. Gang sind kein Problem und ich fahre unter der Woche mindestens 1h/Tag in der Innenstadt.

2. Während der Regenzeit sind Teile der Stadt überschwemmt, jedes Jahr. Es ist faszinierend, wie tief die Duke mit dem Originalauspuff ins Wasser geht. Nur der Luftfilter limitiert den Tiefgang.

3. Die Duke reagiert extrem auf schlechte Benzinqualität. Alle verkaufen 95er Super, ruhig läuft die Duke jedoch nur mit Total hier. Bei allen anderen Marken ruckelt es.

4. Nach der 1000er Inspektion verwendete KTM Agip Öl und das zuviel. Die Laufeigenschaften waren katastrophal. Ich wechselte zu Motorex und alles lief wie zuvor. Auch hier musste ich abpumpen, da KTM auf dem Seitenständer misst.

5. Bisher habe ich noch keine Teile verloren und die Strassen sind schlecht. Sie hat gewisse Offroad Qualitäten, auch innerhalb der Stadt.

Ich hatte zuvor nur 2-Zylinder, die ruhiger liefen. Das geringe Gewicht gleicht jedoch alles wieder aus. Es ist faszinierend, wie leicht die Duke hier im Strassendschungel zu bewegen ist: wichtig für mich, den auf dem Moped hört die asiatische Gelassenheit für mich auf.

Demnächst mehr ...


Zitat von LeeNouks im Beitrag #2
Hallo Rainer -

Berichte doch bitte mal wie sich die Duke unter anderen klimatischen Bedingungen so verhaelt; wuerd mich persoenlich echt interessieren.


nach oben

#5

RE: Hallo aus der Ferne

in Vorstellung 25.09.2015 07:14
von RainerS | 23 Beiträge
avatar
Geschlecht: männlich
Modell Nicht angegeben

Hi Didi,
Es ist elendig in Phnom Penh zu fahren! Aber, man lernt sein Bike kennen.
1378 Kurven wirst Du in ganz Kambodscha nicht finden. Der Tipp mit Thailand ist gut, da ich wohl als einziger Ausländer hier noch nie in Thailand war. Es kann Probleme an der Grenze mit meinem kambodschanischen Nummernschild geben. Werde es mal mit Freunden checken.

Grüße auch an Deine Frau!


nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: frivo
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 307 Themen und 2084 Beiträge.

Besucherrekord: 39 Benutzer (09.08.2015 19:55).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor